Franz-Marc-Strasse 4, 50999 Köln
0221 / 98 54 80-15
info@boersebiusfonds.de

Teure Fonds? Das muss nicht sein: Börsebius Fonds TopSelect und TopMix als Gegenmodell.

Schon vor Jahren ärgerte sich der Börsenkolumnist („Börsebius“) und Finanzexperte Reinhold Rombach über die exorbitant hohen Kosten vieler Investmentfonds, seien es die happigen Ausgabeaufschläge oder die ziemlich ins Gewicht fallenden jährlichen Kosten des Fondsmanagements und teuren Wertpapierspesen, die teilweise im Kleingedruckten auch noch fies versteckt waren.

Nach dem Motto „nur jammern hilft nicht“, gründete und managte er selbst zwei Publikumsfonds, bei denen es für Anleger auch möglich ist, sowohl keinen Ausgabeaufschlag zu bezahlen als auch von vergleichsweise niedrigen laufenden Kosten zu profitieren.

Beim Aktienfonds Börsebius TopSelect (WKN A0HF4N) etwa beträgt die Management Fee derzeit lediglich 1,0 Prozent und beim gemischten Fonds Börsebius TopMix (WKN A0M8WR) 0,7 Prozent. In der Branche werden dagegen nach wie vor deutlich höhere Gebühren aufgerufen.

Das heißt aber noch lange nicht, daß niedrige Gebühren nicht erfolgversprechend seien, ganz im Gegenteil. Der gemischte Fonds Börsebius TopMix wurde 2008 vom Handelsblatt zum besten gemischten Fonds des Jahres gekürt, man beachte, mit einem Plus von rund acht Prozent im Höhepunkt der Finanzmarktkrise. Und der Börsebius TopSelect Universal erringt 2015 den 3. Platz beim FUND AWARD 2015

Reinhold Rombach ist schon seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten im Geschäft und beobachtet als Kolumnist kritisch die Finanzmärkte. Schon den Börsengang der Telekom sah er argwöhnisch und attestierte damals der Aktie einen Wert von zehn Mark. Früh sah er ein Scheitern des Neuen Marktes voraus und sagte jüngst unter anderem einen fulminanten Kursanstieg der Wirecard Aktie voraus .

Schon seit der Auflage sind die zwei Fonds aufgrund ihrer Preisattraktivität ein ideales Instrument für den Aufbau einer optimalen Altersvorsorge, ohne daß zu viel Gebühren die Performance weg fressen. Durch die Neujustierung des Risikoprofils sind die Fonds nun noch immuner gegen größere Schwankungen und negative Überraschungen geworden. Die Börsebius-Fonds werden seit Anfang Dezember 2012 von der renommierten ficon Börsebius Invest GmbH aus Düsseldorf gemanagt, die auch schon über fünfundzwanzig Jahre Börsenerfahrung hat.

Beim neuen Fonds Börsebius Bosses Follower Fund (WKN A2JF7G) führen allerdings die beträchtlichen Informations- und Datenbankverarbeitungskosten zu entsprechend höheren Kosten.